In der Mitte des 19. Jahrhunderts, genauer gesagt am  3. April 1860, wurde ein Expreß-Dienst, der Pony Express eröffnet. Die Strecke verlief von St. Joseph in Missouri nach Sacramento in Kalifornien. Eingesetzt wurde auf dieser Strecke mit 3120 Kilomentern, 156 Reiter mit 500 der schnellsten Langstreckenpferde der USA. Die Post wurde auf dieser Strecke in einer durchschnittlichen Zeit von ca. 240 Stunden transportiert. Die Strecke wurde teilweise sogar in nur 8 Tagen geschafft. Der Preis für diesen Dienst war damals aber heftig:

  • 5 Dollar für einen Brief bis zu 14 Gramm.

320 Kilometer ritt jeder Reiter am Tag durchschnittlich. Der Dienst wurde allerdings nach der Einführung der ersten Transkontinental-Telegraphie-Verbindung am 21. Oktober 1961 wieder eingestellt. Insgesamt waren es somit nur 18 Monate wo es Pony-Express-Reiter gab. Bei den Western-Filmen hatte man jedoch immer den Eindruck, dass dies Epoche Jahrzehnte dauerte.

Als Express-Reiter wurden mutige jungen Burschen, nicht über 18 Jahre alt,  die sehr gut reiten konnten gesucht. Bevorzugt wurden Waisen. Sie mussten außerdem bereit sein, täglich das Leben zu riskieren.

Hier der Text der damaligen Original-Anwerbung:

 

Wanted!

Young skinny wiry fellows
not over eighteen.
Must be expert riders willing to risk death daily.
Orphans prefered.
Wages Dollar 25 per week.

Diese Seite nutzt Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem PC oder Mobilgerät gepeichert werden.